Corvinus-Kirchengemeinde Nienburg-Erichshagen

Willkommen auf den Seiten der Corvinus-Kirchengemeinde Erichshagen!

1443863951.xs_thumb-

Unser Posaunenchor sucht eine neue Chorleiterin oder einen neuen Chorleiter!

1542560830.medium_hor

Bild: Andreas Iber

1443863951.xs_thumb-
1542648178.medium_hor

Bild: Andreas Iber

1443863951.xs_thumb-
1534782061.medium_hor

Bild: Andreas Iber

1443863951.xs_thumb-
*** "Erichshagen-Wölpe macht Spaß" ***  Unter dieser Überschrift hat ein engagiertes Team in Zusammenarbeit mit der Corvinus-Kirchengemeinden sowie Vereinen, Einrichtungen und Privatpersonen ein Sommerferienprogramm mit 57 (!) Veranstaltungen organisiert. Nun wurde ein Heft mit allen Angeboten und den Anmelderegeln gedruckt, dass in der Grundschule am Bach verteilt wird. 
Auf dieser Seite steht es auch zum Download zur Verfügung. Einige der Veranstaltungen sind kostenpflichtig. Die Kirchengemeinde weist darauf hin, dass eine Übernahme der Beiträge aus dem Kinder- und Jugenddiakoniefond der Kirchengemeinde ohne Probleme möglich ist (Nachfrage vor der Anmeldung bei Pastor Iber, Tel 889605)
Achtung :Die Veranstaltung Nr 33 im wesavi findet Mittwoch, 18.7. statt!
Dokument: Ferienspaß_2018.pdf (PDF)
1443863951.xs_thumb-
Es war ein toller Wahltag #kirchemitmir. Danke allen, die dabei waren. Hier das Ergebnis der Kirchenvorstandswahl in der Kirchengemeinde Erichshagen. Die Wahlbeteiligung lag bei 23,69 %, in Zahlen bei 480 Wählerinnen und Wählern. Das ist eine Steigerung gegenüber der letzten Wahl. Das Durchschnittsalter der Gewählten liegt bei 44,9 Jahren. Außerdem wurden 40 Frühstücksbrötchen, 200 Stück Butterkuchen, 350 Stück Corvinusgebäck, ettliche Crepes, 80 Hot dogs #hotdogsfürlau und ein leckeres Abendbuffet zur Wahlparty von vielen kleinen und großen Menschen verspeist. Was für ein Tag!
1520806650.medium_hor

Bild: Andreas Iber

1443863951.xs_thumb-

*** Männerfrühstück diskutierte zum Thema Soja ***

Als am Ende des gemeinsamen Männerfrühstücks der Kirchengemeinden Erichshagen und Holtorf Pastor Andreas Iber zusammenfasste, er habe nicht gedacht, wie kompliziert die Zusammenhänge seien, stimmten alle Anwesenden zu. Zuvor hatte Pastorin Ricarda Rabe, Referenten für Landwirtschaft und ländlichen Raum der Hannoverschen Landeskirche über eine Reise nach Argentinien, Paraguay und Uruguay berichtet. Unter Leitung von Brot für die Welt besuchten sie dabei mehrere kirchliche Hilfsprojekte für die durch Sojaanbau verdrängten und um ihre Lebensmöglichkeiten gebrachten indigenen Völker. Für ihre Lebensweise bräuchten diese Menschen größere Flächen des dort typischen Trockenwaldes. Rechtlich unklare Situationen und häufig Gebiete ohne jede Rechtssicherheit führten dazu, dass diese Trockenwälder für den weitaus lukrativeren Sojaanbau gerodet würden. Brot für die Welt versuche hier durch Rechtsberatung und Schulen neue Perspektiven zu geben. Wie eng unsere Lebensweise mit dem Problem der fernen Länder verquickt ist, formulierte einer der 40 versammelten Männern mit dem Hinweis auf das leckere Frühstück zu Beginn der Zusammenkunft: Bestimmt 20% davon seien eben auf dieses Soja angewiesen. Zwar gäbe es inzwischen Ansätze von Ersatzprodukten (Leguminosen), aber ohne Import von Soja käme hier derzeit kaum einer aus, formulierte ein anderer. Mit einseitigen Schuldzuweisungen, so Ricarda Rabe, käme man bei diesem komplexen Thema nicht weiter. Zwar gäbe es auch in Lateinamerika erste Ansätze von gerechteren Strukturen und umweltgerechterem Anbau, aber auch hier sei es zu kurz gesprungen, wenn man fordert, nur dort müsse sich etwas verändern. Schnell wurde den Anwesenden deutlich, dass es einen direkten Zusammenhang gibt mit dem Angebot und Konsum von viel zu viel und viel zu billig produzierten Fleisch auch bei uns. Ob es gelingen könne, an den weltweiten Strukturen und Verflechtungen etwas zu ändern, wurde in der Männerrunde in Zweifel gezogen, aber immerhin könne jeder z.B. mit dem Inhalt seines Einkaufswagens einen kleinen eigenen Beitrag leisten. Mit einem Dank für den eindrucksvollen Exkursionsbericht an Pastorin Ricarda Rabe schloss der Vormittag mit Dankesworten für die Männer des Bewirtungsteams rund um Walter Plorin und Dieter Gottschalk.

1520095618.medium

Bild: Andreas Iber

1443863951.xs_thumb-
Wahlbenachrichtigungen für die Wahl zum Kirchenvorstand sind versandt!
In den nächsten 4-6 Tagen treffen per Post bei allen Kirchenmitgliedern die Wahlbenachrichtigungen ein. Es handelt sich dabei um sogenannte Selfmailer-bitte nicht mit Werbung verwechseln! Bitte den Selfmailer öffnen und alle nötigen Informationen zur Wahl zum Kirchenvorstand und zum Wahlraum lesen. Wer am 11. März nicht selbst zur Wahl ins Corvinusgemeindehaus, Wiesengrund 29, kommen kann, hat die Möglichkeit, Briefwahl zu beantragen. Wie das geht, steht ebenfalls in dem Selfmailer.
1518200978.medium

Bild: Andreas Iber/Landeskirche

1443863951.xs_thumb-
1518011944.medium

Bild: Andreas Iber

1443863951.xs_thumb-
1517674790.medium_hor

Bild: Andreas Iber

1443863951.xs_thumb-
*** Vorstellung der Kandidatinnen und Kandidaten für die Kirchenvorstandswahl am 11. März in Erichshagen ***

Vorabdruck aus dem neuen Gemeindebrief der Kirchengemeinde Erichshagen (erscheint Ende Februar). Die Wahl ist am 11. März 2018 im Corvinusgemeindehaus, Wiesengrund 29, von 8 - 18 Uhr. Aus den 12 Kandidierenden werden 7 gewählt. Die Nichtgewählten sind Ersatzkirchenvorsteher. Die Gewählten berufen im April weitere drei Gemeindeglieder in den Kirchenvorstand.Jede/r Wahlberechtigte erhält Mitte Februar eine Wahlbenachrichtigung (bitte mitbringen oder Personalausweis).
Im Gemeindehaus: Jugendcafé, Fotoausstellung mit Fotos aus der Kirchengemeinde seit 2002, Kaffee und Kuchen für alle.
Dokument: KV-Wahl-Erichshagen... (PDF)
1443863951.xs_thumb-
1516718257.medium

Bild: Andreas Iber / Fotovision

Weitere Posts anzeigen